Stutenmilch Wissenswerts

link: www.stutenmilch-produkte.at

 

Die naturbelassene Stutenmilch ist in ihrer Zusammensetzung der Muttermilch am ähnlichsten, und daher so bekömmlich.

Stutenmilch wirkt erntgiftend u. stärkend.

 

Das nur in geringen Mengen vorhandene Fett in der Stutenmilch besteht aus hochungesättigten Fettsäuren.

 

Die Stutenmilch weißt deutlich höhere Werte an Proteinen (Eiweiß) und Immunglobulinen als die Kuh-oder Muttermilch auf. Diese sind zur Stärkung eines geschwächten Immunsystems von höchster Bedeutung.

 

Laktose ist ein Geschmacks- und Energieträger und hat eine günstige Wirkung auf Darmfunktion und Darmstörungen.

 

Vitamine sind in der Stutenmilch mehr als ausreichend vorhanden.

 

Stutenmilch weist beachtliche Anteile an Laktoralbumin auf, dieses Protein erweist sich als sehr hilfreich in der Krebs-Nachtherapie.

 

 

Vitamin B6 wirkt lindernd bei Verstimmungen.

 

Laktose beschleunigt den Kalzium Aufbau der Knochen.

 

Der Natriumgehalt d. Stutenmilch wirkt Blutdrucksenkend.

 

Der Inhaltsstoff Molybdön entgiftet Alkohol und organische Schadstoffe und weiters stabilisiert er den Blutzuckerspiegel.

 

Anwendungsgebiete sind: 

dieverse Hauterkrankungen

Magen- Darmerkrankungen

Immunschwäche